Startseite

Anmeldung der „Kann- Kinder“ für das Schuljahr 2015/2016 24. Januar 2015

Auf Antrag der Erziehungsberechtigten, können Kinder vorzeitig eingeschult werden, die zu Beginn des Schuljahres noch nicht schulpflichtig sind (Kinder, die nach dem 30.09.2009 geboren sind), wenn sie die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Schulfähigkeit besitzen und in ihrem sozialen Verhalten ausreichend entwickelt sind.

» mehr

Holzauktion auf dem Bauhof

Die Gemeinde Gnarrenburg veranstaltet am Samstag,
21.03.2015, auf dem Bauhof in Karlshöfen, Steinstraße 7 eine Holzversteigerung. Beginn ist um 9.00 Uhr, Einlass ab 8.30 Uhr. Das zu versteigernde Holz ist in losen Haufen, die einzeln versteigert werden, aufgestapelt. Es handelt sich um unterschiedliche Holzarten in unterschiedlichen Längen und Durchmessern; es ist nicht ofenfertig.

Bürgermeister Axel Renken 40 Jahre im öffentlichen Dienst

Bürgermeister Axel wurde im Rahmen einer Feierstunde für sein 40. Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst ausgezeichnet.

Der Allgemeine Stellvertreter Frank Schröder zeigte während der Feierstunde dessen berufliche Laufbahn auf, die 1974 mit einem Verwaltungspraktikum bei dem Regierungspräsidenten in Stade begann. Nach seinem anschließenden dualen Studium bei der Bezirksregierung Lüneburg war er zunächst beim Nds. Landesverwaltungsamt Hannover tätig, bevor er 1981 zum Landkreis Osterholz Scharmbeck wechselte. Seit dem 1.11.2006 ist er hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Gnarrenburg.

Anschließend wurde Bürgermeister Axel Renken eine Urkunde ausgehändigt. Mit der Aushändigung wurde der Dank für die bisher geleistete Arbeit zum Wohle der Öffentlichkeit verbunden. Dem Dank schloss der sich der Personalratsvorsitzende Markus Nolte an.


Auf dem Bild (von links nach rechts): Personalratsvorsitzender Markus Nolte, Allgemeiner Stellvertreter Frank Schröder, Bürgermeister Axel Renken und die Fachbereichsleiter Marcel van der Pütten und Peter Matthias

Gnarrenburg wird zum Modelldorf

Die Ortschaft Gnarrenburg ist 2012 als Modellvorhaben in das Dorferneuerungsprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen worden. Das Modellvorhaben liegt in der Zuständigkeit des LGLN Verden, Amt für Landentwicklung.
Den Planungsauftrag zur Begleitung des Modellvorhabens hat die Grontmij GmbH in Bremen erhalten. Diese begleitet die Ortschaft Gnarrenburg schon seit 2007 zur Vorbereitung des Aufnahme- und Antragsverfahrens. Zentrales Schwerpunktthema bei der Erstellung des Dorfentwicklungsplanes ist eine breite und engagierte Mitarbeit der Bürger vor Ort. Dazu haben sich viele Gnarrenburger in Arbeitskreisen und in Bürgerwerkstätten bis dato erfolgreich eingebracht.

Weitere Informationen zur Dorferneuerung...


zurück

 

Öffnungszeiten der Gemeinde Gnarrenburg

Montag bis Mittwoch:
08.00-12.00 und 14.00-16.00
Donnerstag:
08.00-12.00 und 14.00-18.00
Freitag:
08.00-12.00
Samstag:
10.00 - 12.00 (Bürgerbüro)

Kontaktdaten der
Gemeinde Gnarrenburg


Anschrift:
Bahnhofstraße 1
27442 Gnarrenburg

Telefon:
04763/88-0
Fax:
04763/88-22
E-Mail:
rathaus@gnarrenburg.de