Fahrendorf


Diese Ortschaft besteht aus den früher selbständigen Gemeinden Fahrendorf und Fahrendahl, die etwa zwischen 1771 - 1782 gegründet wurden und damit zu den ältesten Moorkolonien gehören.

Bereits seit 1775 gab es auf dem Fahrenberge eine Glashütte. Mitte des letzten Jahrhunderts entwickelte sich der Ortsteil "Schwarze Flage" als Beibauernstelle.

Zu Fahrendorf gehört auch noch ein Gehöft auf dem "Fahrendorfer Keil" in der Verlängerung der Klenkendorfer Dorfstraße über den Oste-Hamme-Kanal hinaus.

Der Ortsteil Fahrendorf war früher mehr, zur wesentlich näher gelegenen Stadt Bremervörde ausgerichtet, zu der auch kirchlich gehört. Während Fahrendahl zur Kirchengemeinde Gnarrenburg gehört.

Fahrendorf hatte am 31.12.2016 405 Einwohner; Ortsbürgermeister ist Martin Wilshusen.


Druckversion anzeigen

zurück