Startseite

Stellenausschreibung

Es wird gesucht: ein/en Raumpfleger/in als Vertretungskraft (m/w/d)

Details hierzu erfahren Sie unter Bekanntmachungen\\Stellenausschreibungen

Planfeststellungsverfahren: Umwandlung des Bahnübergangs in Bahn-km 15,013 „Ziegeleistraße“ Strecke Bremervörde – Osterholz-Scharmbeck in einen Fußwegbahnübergang

Das Land Niedersachsen führt aktuell das o.a Feststellungsverfahren durch. Näheres dazu unter finden Sie auf der Internetseite: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Die Auslegungsunterlagen finden Sie unter:
Bekanntmachung

Lesung im Bürgerhaus Donnerstag, 1. Oktober 2020, 19.00 Uhr

Europa ohne Ende-Zeit als Ziel, Eine Bulli-Reise in Bildern durch 30 Länder von Oliver Lück

Ein Mann, ein Bulli, eine halbe Million Kilometer: Seit 1996 reist Oliver Lück im VW-Bus durch Europa. In seinem Bildvortrag Zeit als Ziel nimmt der Journalist und Fotograf seine Gäste mit auf eine überraschende, teils abenteuerliche Reise.
Darunter bewegende Begegnungen und Erlebnisse in fast 30 Ländern.
Sein Motto: Europa ohne Ende. Steigen Sie ein und fahren Sie ab …

Europe Direct Lüneburg und die Gemeinde Gnarrenburg freuen sich auf Sie!

Kostenlose Reservierungskarten sind im Rathaus Gnarrenburg, Bürgerbüro, per Abholung oder unter buergerbuero@gnarrenburg.de erhältlich.

Lesung im Bürgerhaus Montag, 19. Oktober 2020, 19.30 Uhr

Ein Abend für Jan Fedder, Lesung mit Tim Pröse aus der autorisierten Biografie

Jan Fedder unsterblich
Exklusive letzte Interviews und Begegnungen mit dem letzten Volksschauspieler
Der Tandem e.V. und die Gemeinde Gnarrenburg freuen sich auf Sie!

Eintritt: 10,- Euro
Kartenvorverkauf: Rathaus Gnarrenburg-Bürgerbüro & Buchhandlung Morgenstern

Aktuelle Informationen der Gemeinde Gnarrenburg zum Coronavirus:

Kitas werden nach der Sommerpause ab dem 18.08.2020 wieder in den Regelbetrieb wechseln

Nach der Sommerpause werden die Kindertagesstätten im Gemeindegebiet ab dem 18. August 2020 in den Regelbetrieb wechseln. Der Betreuungsumfang entspricht ab dem Zeitpunkt der angemeldeten Regelbetreuung.

Wichtige Hinweise:

Kinder, die Fieber haben und eindeutig erkrankt sind, sollen nicht in die Betreuung gegeben werden. Kurzfristig erkrankte Kinder sind aus der Einrichtung abzuholen. Bei ausgeprägten Infekten ohne Anhaltspunkt für eine COVID-19-Erkrankung kann das Kind die Einrichtung ohne weitere Auflagen nach mindestens 48 Stunden Symptomfreiheit (d. h. ohne ärztliches Attest, ohne Testung) wieder besuchen.

Kinder mit nur leichter Symptomatik, wie nur Schnupfen ohne weitere Symptome, dürfen die Einrichtung ohne ärztliche Abklärung besuchen. Diese ist nur bei neu aufgetretenen Erkältungssymptome mit echtem Krankheitswert erforderlich.

Fragen zum Wechsel in den Regelbetrieb können die Einrichtungsleiterinnen beantworten, oder Sie wenden sich an die Gemeinde Gnarrenburg unter 04763/88-51 oder per E-Mail an andrea.pape@gnarrenburg.de.

Rathaus der Gemeinde Gnarrenburg öffnet für allgemeinen Besucherverkehr ab 11.06.2020

Nachdem seit Mitte März der Zugang zum Rathaus der Gemeinde Gnarrenburg aufgrund der Corona-Pandemie nur nach telefonischer Anmeldung und mit Termin möglich war, ist ab dem 11.Juni 2020 das Rathaus wieder zu den gewohnten Öffnungszeiten für den allgemeinen Besucherverkehr geöffnet. Zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger sowie der Beschäftigten wird darum gebeten, dass während des Aufenthalts im Rathaus eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird. Außerdem müssen die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden.

Gemeindebücherei öffnet am 04.05.2020 wieder

Ab den 04.05.2020 ist die Bücherei wieder am Dienstag von 9.00 -11.00 Uhr, am Mittwoch von 16.00 - 18.00 Uhr und am Donnerstag von 17.30 -19.30 Uhr für Besucher geöffnet. Es wird darum gebeten, dass beim Betreten des Gemeindebücherei eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen wird.

Einkaufshilfen im Gemeindegebiet

Der Bürgerbus Gnarrenburg e.V. und die Diakonische Hilfe in den Kirchengemeinden Gnarrenburg, Kuhstedt, Oese und der Ortschaft Brillit bieten eine Einkaufshilfe für Hilfebedürftige (Schwächere, Ältere und Erkrankte) an.

Weitere Informationen bekommen Sie direkt bei den Ansprechpartner:
Bürgerbus Gnarrenburg e.V. Informationsblatt
Diakonische Hilfe Informationsblatt

Informationen, Allgemeinverfügungen und Links des Landkreises Rotenburg (Wümme) zum Thema Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Allgemeinverfügungen und Links des Landkreises zum Thema Coronavirus:
externer Link zum Landkreis Rotenburg (Wümme)

Allgemeine Neuigkeiten der Gemeinde Gnarrenburg:

Überblick über die touristischen und kulturellen Angebote

Einen Überblick über die Angebote in der Gemeinde Gnarrenburg können Sie unserem Video über die touristischen und kulturellen Einrichtungen der Gemeinde Gnarrenburg erhalten:

Video im Standardformat zur Wiedergabe: Video starten
Video im in komprimierter Version zur Wiedergabe an mobilen Endgeräte wie z.B. Smartphones: Video starten

Energetische Sanierungsmaßnahmen auf der ARA Gnarrenburg

EU-EFRENiedersachsen
Die Gemeinde Gnarrenburg wird durch energetische Sanierungsmaßnahmen auf der Abwasserreinigungsanlage (ARA) Gnarrenburg den Gesamtenergieverbrauch auf der ARA senken und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen (CO2) leisten.
Im Rahmen der Maßnahmen werden die Rührwerke in den Belebungsbecken ausgetauscht, außerdem werden Verbesserungen und Erneuerungen an der Belüftung vorgenommen.
Es wird eine Reduzierung der Treibhausgasimmissionen von rund 100 Tonnen CO2 pro Jahr erwartet.

Die energetischen Sanierungsmaßnahmen auf der Kläranlage Gnarrenburg werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) nach der Richtlinie über die Förderung von Maßnahmen der Energieeinsparung und Energieeffizienz bei öffentlichen Trägern sowie Kultureinrichtungen durch die NBank gefördert.
Der entsprechende Zuwendungsbescheid wurde am 25. August 2017 wurde unter der Förderkennzahl ZW 2- 85009751 erlassen.
Die Umsetzung der Maßnahme wird in dem Bewilligungszeitraum vom 28.08.2017 bis 30.09.2019 durchgeführt.

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Gnarrenburg

Die Gemeinde Gnarrenburg beabsichtigt, durch die Sanierung der Straßenbeleuchtung den Gesamtverbrauch der Beleuchtungsanlagen zu senken und damit nachhaltig einen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen zu leisten.

Die Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Gnarrenburg soll mit Mitteln der BMU-Förderprogrammes Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung durchgeführt werden.

Vorgesehen ist, die jetzigen Beleuchtungskörper durch LED-Leuchten zu ersetzen. Neben der hohen Energieeffizienz und der langen Lebenserwartung wird mit dieser neuen Leuchtentechnik eine optimalere Ausleuchtung mit einer präzisen Lichtlenkung erreicht.

Vorgesehen ist der Austausch von 400 Leuchtpunkten.
Die erwartete Energieeinsparung beträgt ca. 80 %.

Hierfür wurde ein Antrag auf Förderung der Maßnahme beim BMU für das Förderprogramm Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung gestellt. Am 04. Dezember 2019 wurde unter der Förderkennzahl 03K13575 die Bewilligung der Maßnahme erteilt und die Umsetzung der Maßnahme ist in dem Bewilligungszeitraum vom 01.04.2020 bis 21.03.2021 durchzuführen.

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages und ist nur durch die Förderung durch das BMU möglich. Informationen sind beim BMU unter www.bmu-klimaschutzinitiative.de und beim Projektträger Jülich unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen einsehbar und erhältlich.


Fenster schließen drucken drucken