Startseite

Aktuelle Informationen der Gemeinde Gnarrenburg zum Coronavirus:

Allgemeinverfügung des Landkreises Rotenburg (Wümme) für das Gebiet der Einheitsgemeinde Gnarrenburg

Der Landkreis hat für das Gebiet der Einheitsgemeinde Gnarrenburg eine Allgemeinverfügung erlassen mit der Maßnahmen festgelegt werden, um eine weitere Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 zu verhindern:
externer Link: Allgemeinverfügung vom 08.10.2020

Weitergehende Informationen und Auswirkungen auf die gemeindlichen Einrichtungen

Auszug aus der gemeinsamen Presseerklärung des Landkreises Rotenburg (Wümme) und der Gemeinde Gnarrenburg: Axel Renken, Bürgermeister der Gemeinde Gnarrenburg, „Wir arbeiten eng mit dem Landkreis zusammen und werden mit ihm und der Polizei die Umsetzung der Allgemeinverfügung begleiten. Gemeinsam können wir es schaffen, die Ausbreitung des Coronavirus in unserer Gemeinde einzudämmen. Am wichtigsten ist jedoch die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger durch Einhalten der Vorgaben in den nächsten 14 Tagen. Nur so können wir wieder in Richtung einer normalisierten Infektionslage kommen, um weitergehende Einschränkungen zu verhindern.“

Als Beitrag zur Entschleunigung der Verbreitung des Coronavirus und Unterbrechung der Infektionsketten ergreift die Gemeinde Gnarrenburg folgende weitergehende Maßnahmen:
die Turnhallen und die Dorfgemeinschaftshäuser im Gemeindegebiet bleiben bis einschließlich 25.10.2020 geschlossen. Des Weiteren wurden für den vorgenannten Zeitraum alle Veranstaltungen im Bürgerhaus abgesagt.

Wichtiger Hinweis: die Allgemeinverfügung hat keine Auswirkungen auf den Schul- und Kindertagesstättenbetrieb. Der Betrieb wird weiterhin unter Einhaltung der jeweiligen Hygienekonzepte fortgesetzt.

Gemeinsame Presseerklärung des Landkreises Rotenburg (Wümme) und der Gemeinde Gnarrenburg

Der Landkreis Rotenburg (Wümme) und die Gemeinde Gnarrenburg haben zu der erlassenen Allgemeinverfügung eine gemeinsame Presseerklärung veröffentlicht:
externer Link: Gemeinsame Presseerklärung des Landkreises und der Gemeinde Gnarrenburg

Informationen, Allgemeinverfügungen und Links des Landkreises Rotenburg (Wümme) zum Thema Coronavirus

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Allgemeinverfügungen und Links des Landkreises zum Thema Coronavirus:
externer Link zum Landkreis Rotenburg (Wümme)

Allgemeine Neuigkeiten der Gemeinde Gnarrenburg:

Anmeldungen Kindertagesstätten in der Gemeinde Gnarrenburg für das Kindergartenjahr 2021/2022

Eltern, die beabsichtigen, Ihre Kinder ab August 2021 in einer der Kindertagesstätten in der Gemeinde Gnarrenburg betreuen zu lassen, haben die Anmeldung im Zeitraum 09. November 2020 – 30. Dezember 2020 während den Öffnungszeiten, im Rathaus der Gemeinde Gnarrenburg, Zimmer OG9, vorzunehmen. Bitte bei der Anmeldung die Geburtsurkunde sowie den Nachweis der Masernimpfung des Kindes vorlegen. Gemeinsam sorgeberechtigte nichtverheiratete Eltern haben eine Erklärung über das gemeinsame
Sorgerecht und Alleinsorgeberechtigte eine Negativbescheinigung bei der Anmeldung vorzulegen.
Für Kinder, die bereits in einer der Kindertagesstätten der Gemeinde Gnarrenburg betreut werden, ist keine Neuanmeldung erforderlich, die Kindertagesstätte muss lediglich darüber informiert werden, welche Einrichtung für das Betreuungsjahr 2021/2022 gewünscht wird.

L 153 u. L 165: Fahrbahn- und Radwegerneuerung zwischen Worpswede und Karlshöfen

VERDEN. Im Zuge der Landesstraßen 153 und 165 zwischen Worpswede und Karlshöfen finden ab Montag, den 19. Oktober 2020 Bauarbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn und des parallel zur Landstraße verlaufenden Radweges statt. Die Durchführung der gesamten Baumaßnahme erfolgt in der Zeit vom 19. Oktober 2020 bis voraussichtlich zum 18. Dezember 2020

Weitere Informationen finden Sie hier:
Bekanntmachung

Planfeststellungsverfahren: Umwandlung des Bahnübergangs in Bahn-km 15,013 „Ziegeleistraße“ Strecke Bremervörde – Osterholz-Scharmbeck in einen Fußwegbahnübergang

Das Land Niedersachsen führt aktuell das o.a Feststellungsverfahren durch. Näheres dazu unter finden Sie auf der Internetseite: Nds. Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

Die Auslegungsunterlagen finden Sie unter:
Bekanntmachung

Überblick über die touristischen und kulturellen Angebote

Einen Überblick über die Angebote in der Gemeinde Gnarrenburg können Sie unserem Video über die touristischen und kulturellen Einrichtungen der Gemeinde Gnarrenburg erhalten:

Video im Standardformat zur Wiedergabe: Video starten
Video im in komprimierter Version zur Wiedergabe an mobilen Endgeräte wie z.B. Smartphones: Video starten

Energetische Sanierungsmaßnahmen auf der ARA Gnarrenburg

EU-EFRENiedersachsen
Die Gemeinde Gnarrenburg wird durch energetische Sanierungsmaßnahmen auf der Abwasserreinigungsanlage (ARA) Gnarrenburg den Gesamtenergieverbrauch auf der ARA senken und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen (CO2) leisten.
Im Rahmen der Maßnahmen werden die Rührwerke in den Belebungsbecken ausgetauscht, außerdem werden Verbesserungen und Erneuerungen an der Belüftung vorgenommen.
Es wird eine Reduzierung der Treibhausgasimmissionen von rund 100 Tonnen CO2 pro Jahr erwartet.

Die energetischen Sanierungsmaßnahmen auf der Kläranlage Gnarrenburg werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) nach der Richtlinie über die Förderung von Maßnahmen der Energieeinsparung und Energieeffizienz bei öffentlichen Trägern sowie Kultureinrichtungen durch die NBank gefördert.
Der entsprechende Zuwendungsbescheid wurde am 25. August 2017 wurde unter der Förderkennzahl ZW 2- 85009751 erlassen.
Die Umsetzung der Maßnahme wird in dem Bewilligungszeitraum vom 28.08.2017 bis 30.09.2019 durchgeführt.

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Gnarrenburg

Die Gemeinde Gnarrenburg beabsichtigt, durch die Sanierung der Straßenbeleuchtung den Gesamtverbrauch der Beleuchtungsanlagen zu senken und damit nachhaltig einen Beitrag zur Reduzierung der Treibhausgasimmissionen zu leisten.

Die Sanierung der Straßenbeleuchtung in der Gemeinde Gnarrenburg soll mit Mitteln der BMU-Förderprogrammes Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung durchgeführt werden.

Vorgesehen ist, die jetzigen Beleuchtungskörper durch LED-Leuchten zu ersetzen. Neben der hohen Energieeffizienz und der langen Lebenserwartung wird mit dieser neuen Leuchtentechnik eine optimalere Ausleuchtung mit einer präzisen Lichtlenkung erreicht.

Vorgesehen ist der Austausch von 400 Leuchtpunkten.
Die erwartete Energieeinsparung beträgt ca. 80 %.

Hierfür wurde ein Antrag auf Förderung der Maßnahme beim BMU für das Förderprogramm Sanierung von Außen- und Straßenbeleuchtung gestellt. Am 04. Dezember 2019 wurde unter der Förderkennzahl 03K13575 die Bewilligung der Maßnahme erteilt und die Umsetzung der Maßnahme ist in dem Bewilligungszeitraum vom 01.04.2020 bis 21.03.2021 durchzuführen.

Die Maßnahme wird gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages und ist nur durch die Förderung durch das BMU möglich. Informationen sind beim BMU unter www.bmu-klimaschutzinitiative.de und beim Projektträger Jülich unter www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen einsehbar und erhältlich.


Druckversion anzeigen

zurück

 

Öffnungszeiten der Gemeinde Gnarrenburg

Montag bis Freitag:
08.00-12.00
Dienstag:
zusätzlich 14.00-16.00
Donnerstag:
zusätzlich 14.00-18.00
Samstag:
10.00 - 12.00 (Bürgerbüro)

Kontaktdaten der
Gemeinde Gnarrenburg


Anschrift:
Bahnhofstraße 1
27442 Gnarrenburg

Telefon:
04763/88-0
Fax:
04763/88-22
E-Mail:
info@gnarrenburg.de